Hallo ich bin Toni Gawa. Ich bin 17 Jahre alt und gehe auf das Gymnasium in Osaka, dort bin ich Oberschülerdetektiv und meine Freundin Katja hilft mir manchmal bei meinen Fällen.

An einem Donnerstag im Mai 2008 wurde ich zu unseren Schuldirektor gebeten. Der Direktor meinte, dass es wichtig sei, denn bei uns an der Schule sind drei Schüler ermordet worden ! Diese Nachricht schockierte mich, denn bei uns an der Schule gab es noch nie einen Mord! Mit so etwas hatte ich mich noch nie befasst, bei uns an der Schule hatten wir nur Vorfälle wie Diebstähle oder kleinere Vergehen. Aber einen Mord und dann auch gleich 3, das ist schon ein größeres Vergehen! Als ich gerade gehen wollte, sagte der Direktor zu mir:“ Wir schicken noch ein paar Polizisten und einen Detektiv vorbei, die werden dir bei deinem Fall helfen.

Als ich zum Tatort ging fühlte ich Freude und Trauer zu gleich, zum einen freute ich mich, weil das mein erster großer Fall war und ich so meinem großen Traum Hauptkommissar zu werden ein Stück näher kam, aber zum anderen war ich auch sehr traurig, weil die vielen Angehörigen der Toten jetzt bestimmt sehr traurig sein mussten. Als ich beim Tatort von einem der Opfer war, sah ich eine Leiche mit einem Loch im Herzen und neben im Herzen lag eine Spielkarte. Es war die Spielkarte Dame.

Ich vermutete, dass der Mörder bestimmt ein Kartenspieler war. Kurz nachdem ich ankam, kamen auch die Polizisten und der Kommissar an. Ich stellte mich kurz vor und fragte den Kommissar nach seinen Namen. Er antwortete: “Ich heiße Mr. Hyde und das sind meine beiden Kollegen Bob und Gisela."

Wir gingen zum nächsten Tatort, wo auch eine Leiche mit einem durchbohrten Herzen und der Spielkarte „Bube“ lag. Dann gingen wir weiter und sahen uns die nächste Leiche an, es war wieder eine Leiche mit einem durchbohrten Herzen und der Spielkarte „König“. Was mich wunderte war, dass an jedem Opfer eine blaue Flüssigkeit war. Nachdem wir alle Leichen ins Leichenschauhaus gebracht hatten, gingen wir zur Polizei. Mr. Hyde fragte: „Gib es bei euch eine Poker-AG bei euch oder so etwas?“ Ich antwortete: „Ja, es gibt bei uns eine Kartenspiel-AG“

„Okay, dann lasst uns dort hingehen, vielleicht hat dort ja jemand ein Alibi“, meinte er. Wir gingen zur Kartenspiel-AG und fragten dort einige Personen aus . Für uns kamen fünf mögliche Täter in frage. Sie hießen Anja, Tom, Freddie, Carl und Sponcer. Alle fünf mochten die Opfer nicht, weil die Opfer diese fünf oft geärgert und geschlagen hatten. Ich beschloss zu meiner Freundin Katja zu gehen und dort ein bisschen über den Fall nachzudenken. Auf dem Weg zu Katja sah ich den Klassenstreber, er sah sehr glücklich aus, vielleicht lag es daran, dass er sich bestimmt wieder einen teures Füller-Set gekauft. Als ich bei Katja besprachen wir uns kurz und dann gingen zur Polizei, wo wir mit Mr. Hyde sprachen. Er meinte: „Ich habe auch noch nichts über den Täter herausgefunden, aber wir können ja noch einmal zur Leichenhalle gehen und die Leichen untersuchen.“ Wir stimmten zu und gingen in die Leichenhalle, aber wir fanden leider keine Fingerabdrücke, nur diese blaue Flüssigkeit, die anscheinend Tinte war. „Aber wer aus der Kartenspiel-AG hatte den an dem Tag, wo die ganzen Morde geschahen, Tintenfinger?“, dachte ich.

Das musste aber bis zum nächsten Tag warten, weil es sehr spät wahr. Am nächsten Tag fragten wir die einzelnen Personen und dessen Freunde und es kam heraus, dass sich am Mordtag tatsächlich zwei der Verdächtigen mit Tinte vollgespritzt hatten. Die beiden Verdächtigen waren Carl und Sponcer. Wir befragten sie, was sie am 13. Mai von 13 bis 18 Uhr gemacht hatten. Sponcer sagte: „Ich war zu Hause und habe Fernsehen geguckt.“ Und Carl sagte: „Ich war bei meinem Vater im Laden und hab ihm geholfen.“

Nach den Gesprächen gingen wir zu Katja nach Hause, wo wir sprachen. Katja meinte: „Eine von den beiden muss gelogen haben.“ „Darauf antwortete ich: „Ja, so schlau sind wir auch schon. Ich würde sagen: Gehen wir zu Freunden und Bekannten und fragen sie, was Carl und Sponcer am 13. Mai gemacht hatten. „Wir gingen die Eltern der beiden besuchen und wir fanden heraus, dass Sponcer gar nicht Fernsehen geguckt hatte. Laut seinen Eltern war er von 12 Uhr bis 18 Uhr weg. Wir gingen sofort zu Sponcer und stellten ihn zur Rede. Sponcer sagte: „Ich muss euch ein Geheimnis verraten, ich gehe zum Ballettunterricht; es ist mir bloß peinlich, es anderen Leuten zu verraten.“ Das glaubten wir im zwar zuerst nicht, aber als wir zur Ballettschule gingen, stimmte die Lehrerin zu, dass Sponcer einen Kurs bei ihr belegt hatte. „Wir waren wieder ganz am Anfang, wir hatten keine richtigen Spuren und keinen Anhaltspunkt. War meine Karriere zum Hauptkommissar jetzt zum Scheitern verurteilt? So viele Fragen, wieso die Tinte und die Spielkarten? Als die Lehrerin, Frau Ruse, unsere Deutschreferate einsammeln wollte, von denen ich zum Glück befreit wurde, sah ich wieder den Klassenstreber Mike, der mich so nervte mit seinem ständigen Geschleime und seinen Sprüchen. „Ich hab mir so viel Arbeit gemacht, dass meine Hände ganz blau von der Tinte waren.“ Und da fiel es mir ein:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Die Tintenflecke waren von Mike, der sich anscheinend vor den Morden über seine Geschichte gehängt hatte. Und ein Alibi hatte er auch, denn er wurde immer von den Opfern geärgert, geprügelt und beklaut. Und als sie ihm letzte Woche sein IPhone geklaut hatten, müssen ihm die Sicherungen durchgebrannt sein. Aber die Spielkarte ergab keinen Sinn, doch da fiel es mir ein: Mike muss gewusst haben, dass ich viel zu schlau bin und mir das sofort eingefallen wäre. Ich stellte ihn zur Rede und er gab alles zu, weil ich ja sowieso die Polizei alarmiert hatte. Er sagte: „Ich wollte dich auf eine falsche Fährte locken, aber das hat leider nicht geklappt. Leider!“ Mike wurde zur Polizei gebracht und ich freute mich, dass die Toten gerächt wurden und ich meinem Traum ein Stück näher kam.

(Philipp)

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!